Permanenter Wanderweg Runkel 11km

"Durch das Kerkerbachtal"

Veranstalter:       Wanderfreunde TUS Dietkirchen 1911 e.V.

Start und Ziel:

Altstadt Cafe             Burgstrasse 2,   65594 Runkel

Tourist-Information, Burgstrasse 23, 65594 Runkel

                                

Streckenlänge: 11 km

Auskunft und Information:

        Karl-Heinz Flach, Hauptstr. 45, 65599 Dornburg/Dorndorf

        Tel. 06436/2081067   Fax: 06436/5080794   Mobil: 0177/7362326

          E-Mail: wandern-dietkirchen@t-online.de

 

Start und Ziel, Startkartenverkauf:

Altstadt Cafe, Burgstrasse 2, 65594 Runkel

Öffnungszeiten:   Mo. Ruhetag

                                  Di. - Fr.:                     08.00 - 18.00 Uhr

                                  Sa., So., u. Feiertage: 09.00 - 18.00 Uhr

 

Tourist-Information, Burgstrasse 23, 65594 Runkel

Öffnungszeiten:  Mo. - Fr.                         10.00 - 13.00 Uhr und 14.00 - 17.00 Uhr

                                 Sa., So., u. Feiertage: 10.00 - 13.00 Uhr

 

Parkmöglichkeiten in unmittelbarer Nähe.

 

Startzeiten:

Der Wanderweg ist ganzjährig begehbar. Die Wanderung kann bei jeder Witterung durchgeführt werden. Die Strecke wird nicht gestreut und nicht von Schnee geräumt.

 

Wegmarkierung:                                                                         

PVC Schilder weiß mit rotem "Pfeil"

 

Streckenbeschreibung:              Ausdruck und Bilder:   hier klicken         

 

Beschilderung weiß "PW-Wanderweg" folgen.

 

Vom Altstadt Cafe rechts - am Rathaus vorbei - bis Tourist-Information - links - Tourist-Information rechts (zusammen) - Langgarten - bis Hauptstraße L 3063 - rechts (Rad- und Fußweg) - geradeaus (Brücke über die Lahn) - bis zur Kreuzung - Kreuzung überqueren - rechts - gleich wieder links - Am Wäldchen - nach 600m links - R6 folgen bis Kläranlage Kerkerbach - rechts - am Bahnhof Kerkerbach vorbei - bis Hauptstraße "Steedener Straße" überqueren - geradeaus - Kerkerbachtalweg - geradeaus (am Kerkerbach entlang) - bis zur Kreuzung - geradeaus - bis zur Hauptstraße L 3022 (rechts "Zur Grünen Au" - früher Gaststätte und Ausflugsziel -  links Hofener Mühle lädt zum Verweilen bei kalten Getränken, Wurst vom Grill, Kaffee und Kuchen ein) - überqueren - geradeaus - bis unterhalb Ortsteil Hofen - geradeaus - Richtung Eschenau/Mengerskirchen - nach 200m links - Oberhofer Mühle vorbei - Wegegabelung - rechter Weg (leichter Anstieg) - nächster Weg - rechts - nach 500m über Holzsteg - geradeaus - bis Aussichtspunkt Hofen - Wegegabelung - geradeaus - leicht ansteigend - bis Wegegabelung - links - geradeaus bis Hauptstraße L 3020 - rechts - 200m (rechts Kurve) - links - nächster Weg - rechts - geradeaus - bis zur Hauptstraße L3020 - scharf links Kastanienweg - Hauptstraße überqueren - geradeaus - nach 100m rechts - Mittelgasse - nach 250m links -  "Zur Schadecker Treppchen" (Schöne Aussicht auf Runkel) - Treppchen (174 Stufen) herunter gehen - links - bis zur Lahn-Brücke Runkel - rechts - überqueren - rechts bis zur Tourist-Information - oder links - Burgstraße - Altstadt Cafe - Ziel.

 

Kontrollstellen: Auf der Strecke befinden sich drei variable Selbstkontrollen

 

Teilnahme:

Die Wanderung wird nach den Richtlinien der Europäischenn Volkssportgemeinschaft - Deutschland e.V im EVG durchgeführt. Mit dem Erwerb der Startkarte zu dieser Wanderung erkennt der Teilnehmer die Richtlinien für die Durchführung von Permanenten EVG-Wanderwegen an. Er verpflichtet sich, die sportlichen Grundsätze einzuhalten sowie die Umwelt und die Natur zu schützen.

 

Startgebühr:

1,50 € (Kinder 1,00€) mit Urkunde und EVG-D Wertungsstempel.

 

Versicherung:

Die Veranstaltung ist gegen Haftpflichtansprüche Dritter über die EVG-Deutschland e.V. versichert. Die Haftpflicht erstreckt sich nicht auf Schadensfälle außerhalb des Start- und Zielgeländes und außerhalb der markierten Wanderwege.

 

Unfallversicherung für die Teilnehmer:

Der Versicherungsschutz gilt für Unfälle, die sich während der Veranstaltung auf den markierten Strecken ereignen, sofern der Teilnehmer im Besitz einer gültigen Startkarte ist und diese die vollständige Anschrift des Teilnehmers aufweist. Unfälle bei Abweichungen von der Wanderstrecke sind nicht versichert. Wegeunfälle gelten als mitversichert. Die Versicherungsleistungen betragen je Teilnehmer 5000€ für den Todesfall, 1000€ für den Invaliditätsfall, 5€ Unfallkrankenhaus-Tagegeld und 5€ Genesungsgeld.

 

Kontrollstellen:

Auf der Strecke befinden sich zwei variable Selbstkontrollen.

Der EVG-Wertungsstempel wird nur an Teilnehmer vergeben, die alle Kontroll-einträge auf der Startkarte nachweisen können.

 

EVG-Wertung:

Der EVG-Wertungsstempel wird nach absolvierter Strecke nur bei persönlicher Vorlage und namentlicher Übereinstimmung von Startkarte und Wertungsheft erteilt. EVG-Wertungshefte können im Altstadt Cafe und in der Tourist-Information erworben werden. Die Vergabe des Wertungsstempel in verbandfremde Wertungshefte ist untersagt. Wird die Strecke mehrmals absolviert, ist jeweils eine eigene Startkarte erforderlich. Nach der Durchwanderung der Strecke ist die Startkarte mit dem EVG-Wertungsheft zur Abstempelung vorzulegen.

 

Wichtige Hinweise:

  • Beim Überqueren bzw. Benutzen von öffentlichen Straßen sind die Straßenverkehrsvorschriften zu beachten.

  • Wegen Tollwutgefahr sind mitgeführte Tiere an der Leine zu halten.

  • Das Rauchen im Wald ist verboten.

Zurück